Detail

Vorauer Urkraftlackl beim Blumenkorso in St. Lorenzen am Wechsel

Mehrere tausend Besucher aus nah und fern waren zum 15. Blumenkorso der neun Orte an der Steirischen Blumenstraße nach St. Lorenzen am Wechsel gekommen. 18 phantasievoll, bunt geschmückte Blumenwägen, drei Cabrios mit den Blumenhoheiten und drei Musikkapellen sowie die Schuhplattlergruppe St. Lorenzen a. W. formten den Korso. 

Darunter auch der Vorauer Urkraftlackl dargestellt durch den starken Obelix mit seinem Zaubertrank, welcher aus dem Vorauer Aroniasaft gebraut wurde. Idefix wurde auf der drehenden Scheibe präsentiert sowie der gesamte Traktor und Wagen mit unzähligen Blumen und Blättern dekoriert wurde. Radio Steiermark Moderator Paul Prattes stellte die Blumenwägen am Dorfplatz vor und führte bei der Prämierung der Blumenwägen und der Vorstellung der neuen Blumenhoheiten durch das Programm.

Eine siebenköpfige Jury (Bgm. St. Lorenzen a. W. Pferschy Hermann, Blumenstraßen Obmann Bgm. Strallegg Gschaider Karl,  Bgm. Pöllauberg Klein Gerald, GF TV Joglland-Waldheimat Stephanie Zündel, Blumendamen von St. Lorenzen a. W. Schuh Cäcilia u. Wiedner Edith)  kürte den Blumenwagen „Mostkrug und Jägerhut“ des Bauernbundes und des Jagdvereines St. Lorenzen a. W. zum schönsten Blumenwagen. Den 2. Platz belegte die Gemeinde St. Kathrein a. O. mit ihrem Wagen „Vogelbeer und Wandern mit Alpaka“. Den 3. Platz teilten sich die Gemeinde Strallegg mit dem Motiv „Verliebt in Strallegg“ und die Trachtenkapelle St. Lorenzen a. W. mit dem Motiv „Stabführer“.

Nach dem 3. Platz gab es keine Reihung und alle restlichen Objekte wurden gleich bewertet, darunter auch der Blumenwagen der Marktgemeinde Vorau mit dem Vorauer Urkraftlackl.

Autor: Franz Putz

Blumenhoheiten

Ein besonderer Programmpunkt des Blumenkorsos war die Vorstellung sowie die Krönung der neuen Blumenhoheiten. Die Wahl fand bereits am Samstag, den 24. August, im kleineren Rahmen im Kultursaal von St. Lorenzen am Wechsel statt.

Die neue Blumenkönigin Doris Holzer aus St. Lorenzen am Wechsel und ihre beiden Prinzessinnen Elisa Ehrenhöfer aus Ehrenschachen bei Friedberg und Selina Maria Binder aus Pacher bei Strallegg, lösen Helena I, Kathrin und Michaela, die beim Blumenkorso 2017 in Fischbach gewählt wurden, nach ihrer 2-jährigen Regentschaft ab.

Gewählt wurden die Hoheiten von einer fachkundigen Jury bestehend unter anderem aus dem Obmann der Blumenstraße Karl Gschaider, Grete Posch (Designerin des Blumenstraßen-Dirndls) und Stephanie Zündel (Geschäftsführerin des TV Joglland-Waldheimat).

Ausgestattet wurden die neuen Hoheiten mit einem Blumenstraßendirndl von Moden Posch in Wenigzell, sowie einem Diadem des Hochzeitsstudios „Mia Donna“ in Birkfeld.

Auf die Hoheiten wartet eine spannende Zeit, gefüllt mit verschiedensten Veranstaltungen wie dem Bauernbundball in Graz, der Steiermark Frühling in Wien, den Valentinstagsbesuchen und vielen weiteren Events in ganz Österreich.

Autor: Tourismusverband Joglland-Waldheimat

 

Zurück